Thomas Riedel in Ettlingen geehrt

Ehrung Thomas Riedel in Ettlingen

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Großen Kreisstadt Ettlingen erhielt der Ettlinger AWO-Vorsitzende Thomas Riedel in der vollbesetzten Stadthalle aus den Händen von Oberbürgermeister Johannes Arnold die Ehrenmedaille der Stadt für besonderes Engagement im Ehrenamt.

In seiner Begründung für die Auszeichnung erwähnte OB Arnold auch das jahrzehntelange ehrenamtliche Wirken als Ortsvereinsvorsitzender, Kassierer und Kreisdelegierter in der SPD. Danach zählte  das Stadtoberhaupt als Schwerpunkt die Tätigkeiten von Thomas Riedel in der örtlichen und regionalen Arbeiterwohlfahrt auf.

2001 wurde Riedel zum Vorsitzenden des Ortsvereins Ettlingen gewählt. Unter seinem Vorsitz hat sich die Zahl der AWO-Mitglieder mehr als verdoppelt. Damals betrieb der Ettlinger Ortsverein einen zweigruppigen Kindergarten, inzwischen gibt es in Ettlingen mehr als zehn Kitagruppen in AWO-Trägerschaft. Seither kamen noch das Jugendzentrum Specht und das Senioren-Versorgungszentrum Franz-Kast Haus als AWO-Einrichtung hinzu. 

Seit 16 Jahren ist Thomas Riedel stellvertretender Vorsitzender der AWO Kreisverband Karlsruhe-Land e.V. und ab 2006 auch als Beisitzer im Vorstand der AWO Bezirksverband Baden e.V. Dazu kommen noch zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben als Delegierter und Aufsichtsrat, auf Konferenzen und in Kommissionen.

OB Arnold bestätigte, dass Thomas Riedel bei seiner Ehrenamtsarbeit stets die Leitwerte der AWO, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz am Herzen lägen.

Riedel bedankte sich für die Ehrung, die ihn nicht nur persönlich gefreut habe, sondern die wohl auch der AWO als Ganzes gut tue. Neben der Urkunde und der Medaille gab es noch eine Flasche exzellenten Champagner aus Ettlingens Partnerstadt Epernay, Mittelpunkt der Erzeugerregion des edlen Getränks.

Zurück