AWO Repair Café Bruchsal

mit einem Empathie-Cafe

Was macht man mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Pullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste! In Bruchsal gibt es nun im nachhaltigen Kaufhaus „Schatzgrube“ der AWO jeden zweiten Samstag im Monat ein Repair Café.

In der AWO Schatzgrube in Kaiserstraße 2 in Bruchsal dreht sich jeden zweiten Samstag im Monat alles ums Reparieren. Zwischen 10 und 13 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Reparateure zur Verfügung, um kostenlos bei allen möglichen Reparaturen zu helfen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden. Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Spielzeug, Geschirr... alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Reparatur gelingt! Die Fachleute im Repair Café wissen sich fast immer eine Lösung und freuen sich im Gegenzug über eine kleine Spende.

 

Indem sie Werbung fürs Reparieren macht, möchte das AWO Repair Café Bruchsal zur Reduzierung des Müllbergs beitragen. Das ist sehr notwendig, findet Projektleiter Christian Holzer. „In Deutschlandwerfen wir unfassbar viel weg. Auch Gegenstände, denen fast nichts fehlt und die nach einer einfachen Reparatur wieder ordentlich zu gebrauchen wären. Leider steckt das Reparieren vielen Menschen nicht mehr im System. Mit dem Repair Café wollen wir das ändern.“

 

Das Repair Café ist auch dazu gedacht, Menschen in der Nachbarschaft auf neue Art und Weise wieder mit einander in Kontakt zu bringen. Sodass sie entdecken, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Christian Holzer: „Wenn man gemeinsam mit einem bis dahin unbekannten Nachbarn eine Kaffeemaschine, einen CD-Spieler oder eine Hose repariert hat, sieht man diese Person doch mit anderen Augen, wenn man ihr das nächste Mal auf der Straße begegnet. Zusammen etwas reparieren, kann zu ganz tollen Kontakten in der Nachbarschaft führen.“

 

Die AWO Geschäftsführerinnen Angelika Nosal und Elke Krämer weisen ebenfalls darauf hin, dass eine Reparatur auch Geld und kostbare Grundstoffe einspart und zudem zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes beiträgt. „Aber wir wollen mit dem Repair Café vor allem zeigen, dass Reparieren Spaß macht und oft ganz einfach ist.“

Das AWO Repair Café ist neben einer Werkstatt und einer Begegnungsstätte auch ein Empathie Café. Weitere Informationen zum Empathie Café findet Sie unten.

 

Stichting Repair Café

Das Konzept Repair Café ist 2009 in Amsterdam entstanden. Es ist eine Initiative von Martine Postma, damals Journalistin und Publizistin. Sie gründete 2010 die Stiftung "Stichting Repair Café" (siehe Repaircafe.org/de). Diese Stiftung unterstützt örtliche Gruppen weltweit, die ihr eigenes Repair Café beginnen wollen. Sie unterstützt ebenfalls das Repair Café in Bruchsal.

 

Das AWO Repair Café Bruchsal will nach dem 10. Dezember 2022 jeden zweiten Samstag im Monat ein Repair Café in Bruchsal organisieren. Neuigkeiten über Daten und Orte der kommenden Ausgaben des Repair Cafés folgen umgehend!

+++Anmeldung+++

Termine

Jeweils samstags von 10-13 Uhr

  1. 10. Dezember 2022
  2. 14. Januar 2023
  3. 11. Februar 2023
  4. 11. März 2023
  5. 01. April 2023
  6. 13. Mai 2023
  7. 10. Juni 2023
  8. 08. Juli 2023
  9. 09. September 2023
  10. 14. Oktober 2023
  11. 11. November 2023
  12. 09. Dezember 2023

 

Empathie Café

Zeitgleich zum Repair Café findet ein Empathie Café ebenfalls in der AWO Schatzgrube in Bruchsal statt. Das kostenfreie Angebot findet an den oben genannten Terminen statt. Kommen Sie bei Interesse einfach vorbei. Unser Empathie-Geber Udo Brunner freut sich auf Ihr Kommen.

 

Oft geht es um persönliche Themen, die uns beschäftigen, die uns unangenehm aufstoßen, uns ärgern oder andere unangenehme Empfindungen, Emotionen, Gefühle verursachen. Schwierige Situationen, Herausforderungen, bestimmte Umstände, Veränderungen, Missstände, Verluste, …

Das kostet uns oft Lebensfreude und Lebensenergie, im Extremen macht es uns auch manchmal krank.

Vielleicht spielen Konflikte eine Rolle, vielleicht hat irgendjemand etwas getan oder gesagt mit dem ich nicht einverstanden bin, das mich verletzt, kränkt, wütend macht, …

Wir sind es gewohnt bei anderen die Schuld zu suchen und diese zu verurteilen. Manchmal suchen wir die Schuld auch bei uns selbst, so dass wir uns selbst verurteilen. In den seltensten Fällen ändert sich dadurch etwas – wir schaden uns eher selbst damit. Sinnvoller kann es sein zu schauen, was ich selbst ändern kann, um besser damit umgehen zu können und mit dem was mir wirklich wichtig ist, gehört, verstanden und ernstgenommen zu werden.

Die gute Nachricht: Empathie ist so zusagen das Zaubermittel dafür ????

Empathie …

  • trägt dazu bei und fördert die Handlungsfähigkeit, gerade bei herausfordernden Situationen
  • ist ein tiefes Verständnis darüber, um was es mir oder dem anderen geht, welche Bedürfnisse gerade erfüllt bzw. unerfüllt sind
  • hilft mir mich selbst und andere besser zu verstehen, mit mir und/oder den anderen in Verbindung zu kommen
  • unterstützt dabei, (wieder/mehr) Vertrauen, Energie, (Lebens-) Kraft, Zuversicht, (Lebens-) Freude und Leichtigkeit zu erlangen
  • kann erleichternd, befreiend, stärkend, erhellend wirken
  • hilft dabei, Strategien und Vorgehensweisen zu finden, mit denen wir besser mit (innern und äußeren) Konflikten umgehen können

Im Empathie Café gibt es die Möglichkeit sich in einer stillen Umgebung mit einem Menschen zusammen Zeit zu nehmen, um das was mir ein (un)angenehmes Befinden verursacht anzusprechen und dafür Empathie zu bekommen. Konkret hört das Gegenüber einfühlsam zu, versucht zu erspüren, was in mir lebendig ist und bietet das Erspürte in einer Art an, die es mir leicht macht es nachzuvollziehen, oder zu dementieren, wenn es nicht zutreffen ist.

Der vertrauliche Umgang mit dem was in diesem Raum vorgeht ist selbstverständlich und wird zugesichert. Das Gespräch kann natürlich zu jeder Zeit beendet werden.

Das ehrenamtliche Angebot richtet sich an alle, die es mal ausprobieren wollen und bereit sind, sich mit einem Anliegen dem Empathiegeber anzuvertrauen.

Der Empathie Geber:

Udo Brunner

Trainer für wertschätzende/gewaltfreie Kommunikation, Mediator, Business Coach, Moderator

Nicole May Abteilungsleitung
Telefon: 07251/7130460 Mobil: 0162/2511241

Haushaltsauflösungen, Sozialkaufhaus Schatzgrube

Anschrift:

AWO Soziale Dienste gGmbH I Kaiserstraße 2 I 76646 Bruchsal
Telefon: 07251/7130-467I Fax: Fax: 07251/713030 I E-Mail: repaircafe@awo-ka-land.de

Schatzgrube - das Kaufhaus für alle

Mit einer Verkaufsfläche von circa 1350m² (1000m² in Bruchsal und 350m² in Untergrombach) bietet die Schatzgrube - das Kaufhaus für Alle am Siemenskreisel in Bruchsal eine große Auswahl an Bekleidung, Spielwaren, Haushaltswaren, Klein- und Großmöbel, Elektroartikel, Bücher und vieles mehr.

Weiterlesen …

Integration und Beschäftigung

Arbeitslosen Jugendlichen, Langzeitarbeitslosen und Menschen mit Behinderung eine echte Chance bieten – das ist das Ziel und der Wunsch des Bereichs Integration und Beschäftigung.

Weiterlesen …