Zurück auf bekannte Pfade

Patrick Rittershofer übernimmt die Pflegedienstleitung der AWO in Linkenheim

Linkenheim. Es ist ein kleines bisschen wie nach Hause kommen für Patrick Rittershofer. Der neue Pflegedienstleiter der AWO im Bezirk Linkenheim ist kein Unbekannter beim Wohlfahrtsverband. Bis 2010 war der gelernte Altenpfleger für den Aufbau und die Leitung der AWO-Sozialstation in Untergrombach zuständig. „Dann zog es mich in die stationäre Pflege und noch einmal in die Schule“, erzählt der sympathische 43-Jährige. Er war für verschiedene Pflegeheime tätig und absolvierte zudem in dieser Zeit die Weiterbildung zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen. Wie das Leben manchmal so spielt, traf er 2016 seine ehemalige Pflegedienstleitungskollegin, inzwischen Geschäftsführerin der AWO, Elke Krämer wieder und das eine ergab das andere.

Seit Dezember ist Patrick Rittershofer nun als Pflegedienstleitung für die Gemeinden Linkenheim-Hochstetten, Graben-Neudorf, Dettenheim und Eggenstein-Leopoldshafen zuständig. Rund 300 Kunden betreut die AWO, mit all ihren Dienstleistungen, in diesem Gebiet. 14 Mitarbeiterinnen arbeiten für die Sozialstation, drei in der Hauswirtschaft, vier beim Menüdienst „Essen auf Rädern“ und noch einmal elf in den Bereichen Betreutes Wohnen, Betreuungsgruppen und zuletzt vier in der Wohngruppe. Eine Menge Verantwortung, die Rittershofer aber gerne trägt. Neben der hohen Kundenzufriedenheit ist es vor allem ein angenehmes Arbeitsklima, das er seinen Mitarbeiterinnen schaffen möchte. „Die psychische Belastung in der Pflege ist einfach immens hoch, da müssen wir schon sehr fürsorglich mit unserem Personal umgehen“, so der  Pflegedienstleiter, der Wunschpläne versucht einzuhalten und ein hohes Verständnis für Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen aufbringt.

Eine umfassende Kundenberatung liegt ihm ebenfalls sehr am Herzen. „Es gibt inzwischen zahlreiche verschiedene Leistungspakete, die in Anspruch genommen werden können. Da helfen wir den Kunden, das für sie passende zusammen zu stellen.“ Gerade die aktuellen Neuerungen im Pflegegesetz sind aktuell noch nicht überall bekannt, so dass Rittershofer und sein Team hier viel Informationsarbeit leisten.

„Wir sind froh, ihn wieder an Bord zu haben“, sind sich die Geschäftsführerinnen der AWO Elke Krämer und Angelika Nosal einig und wünschen ihm nun für seinen Start im Bezirk Linkenheim alles Gute.

Zurück