Solidarisches Mittagessen der AWO in Bruchsal

Am Donnerstag, den 19. Mai, lädt der AWO Kreisverband Karlsruhe-Land zum solidarischen, öffentlichen Mittagessen ein. Zu der Aktion, bei der sich die Besucherinnen und Besucher Kräuterbratlinge oder Wienerle mit Kartoffelsalat aus der hauseigenen Küche schmecken lassen können, ist jede und jeder eingeladen. Der solidarische Mittagstisch funktioniert nach dem Solidaritätsprinzip. Gäste zahlen so viel sie können und möchten: „Wer viel hat, gibt viel; wer wenig hat, gibt wenig; und auch wer nichts hat, bekommt ein warmes Essen“, erklärt Angelika Nosal, Geschäftsführerin des AWO-Kreisverbands. Das gemeinsame Essen findet am zwischen 11:30 Uhr und 14 Uhr in Bruchsal am nachhaltigen Sozialkaufhaus „Schatzgrube“ am Siemenskreisel (Kaiserstraße 2) statt.

„Die AWO hat in ihren Grundwerten die Solidarität tief verankert“, unterstreicht Kreisvorsitzender Roland Herberger den Kern dieser Aktion. „Wir müssen solidarisch mit unseren Mitmenschen bleiben, durch praktisches Handeln füreinander einstehen und die Gleichgültigkeit am Schicksal anderer überwinden.“ Die Arbeiterwohlfahrt als einer der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege setzt sich für eine sozial gerechte Gesellschaft ein.

Zurück