Langjähriges soziales Engagement: Freude bei der Mitarbeiterehrung

Für ihre langjährige Mitarbeit konnten bei der AWO Karlsruhe-Land in diesem Jahr gleich 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt werden. Das hauptamtliche Engagement im Wohlfahrtsverband über 10, 15, 20 und sogar 25 Jahre war Anlass für Angelika Nosal und Elke Krämer, die beiden Geschäftsführerinnen der AWO Karlsruhe-Land, ihren Dank auszusprechen und Urkunden samt einem kleinen Präsent zu überreichen.

„Eure Verbundenheit macht mich stolz, denn ihr habt die AWO mit aufgebaut“, betonte Krämer beim Festakt für die Jubilare. Während sich gerade in sozialen Berufsfeldern wie der Pflege und den pädagogischen Jobs der Fachkräftemangel in den vergangenen Jahren weiter zugespitzt hat, kann die Arbeiterwohlfahrt auf eine große Zahl von erfahrenen und langjährigen Mitarbeitenden blicken. In einem Berufsfeld mit fordernden Arbeitsbedingungen sei das besonders wichtig, betonte Nosal.

 

Ob aus den Altenpflegeeinrichtungen, der Integrationsarbeit, den ambulanten Pflegediensten oder den Kinder- und Jugendeinrichungen: Aus allen Tätigkeitsfeldern der AWO konnten Beschäftigte ausgezeichnet werden. „Ihr habt alle Höhen und Tiefen der AWO im Landkreis Karlsruhe mitgenommen, dabei manchen Stress auf euch genommen und trotzdem nie die Leidenschaft verloren, anderen mit eurer Arbeit zu helfen“, erinnert Angelika Nosal. „Danke für’s Durchhalten.“

 

Ein besonderes Dienstjubiläum konnte Kathrin Astor feiern, die seit 25 Jahren hauptamtlich für die AWO arbeitet und damit die Geschichte des Wohlfahrtsverbands von den frühen Anfängen bis heute begleitet hat. Von Müdigkeit ist bei ihr keine Spur zu erkennen: „Miteinander sozial etwas zu bewegen und gemeinsam Ziele auch in schwierigen Zeiten zu verfolgen – das hält jung und macht mir jedes Mal auf’s neue Freude“, findet sie. „Viel Kraft, die Zukunft der AWO weiter mitzuprägen“, gab Krämer den Jubilaren mit auf den Weg.

Zurück