Feuerwehrübung im AWO Haus Sonneneck

Feuerwehrübung im AWO Haus Sonneneck

„Es brennt in der Wohnung im zweiten O.G. Starke Rauchentwicklung auf dem Gang macht ein Verlassen der Wohnung unmöglich für die Bewohner der drei Wohnungen auf diesem Stockwerk. Alle anderen Bewohner können jedoch das Gebäude sicher über das Treppenhaus verlassen."

So war die Aufgabenstellung von Frank Bauer (Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pfinztal) und Frank Spitz (Kommandant der Abteilung Wöschbach) für die Feuerwehrübung, welche am Montagabend im AWO Haus Sonneneck in Wöschbach, durchgeführt wurde. Mit einer Rauchmaschine wurde die Situation sehr realistisch nachgestellt. In den betroffenen Wohnungen wurden Feuerwehrkammeraden positioniert, welche später auch erfolgreich „gerettet“ wurden. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Betreuten Wohnens warteten gespannt auf das Anrücken der Löschfahrzeuge. Und kurz nach Auslösen des Alarms war es auch schon so weit, der erste Löschzug aus Wöschbach traf ein. Die Feuerwehrleute rückten ausgerüstet mit Atemgerät dem Brandherd zu Leibe. Kurz danach traf auch die Drehleiter ein und es konnte mit der Evakuierung der eingeschlossenen Personen begonnen werden.

Es war eine gute Sache, sagte Frank Bauer nach Beendigung der Übung, da die Kammeraden Vorort doch die ein oder andere Situation nicht optimal vorfanden. Dies wird jetzt in einer Nachbesprechung optimiert. Auch im Haus Sonneneck wird eine Nachbesprechung stattfinden, damit die Bewohner für den Ernstfall sensibilisiert sind.

Vielen Dank an die KammeradInnen der Freiwilligen Feuerwehr Abteilungen Wöschbach und Berghausen für die eindrucksvolle Übung.

Zurück