Das erste Quartal im AWO BW Bad Herrenalb

Das erste Quartal im AWO BW Bad Herrenalb

Im Januar gingen wir das Jahr mit Gedächtnis-Training (das nun einmal im Monat seinen festen Platz im Terminkalender gefunden hat) etwas langsam an. Bei Tee und Keksen wurde der Geschichte „Des Kaisers neue Kleider“ gelauscht. Zum Entspannen wurden im Februar Mandalas gemalt, die dann zur Verschönerung unsrer Fenster im Aufenthaltsraum genutzt wurden. Immer am letzten Mittwoch des Monats findet unser „Singen mit Begleitung“ statt, wobei uns zwei Bewohnern mit Keyboard und Ziehharmonika begleiten. Dazwischen haben wir auch an unsere Vögel und Eichhörnchen gedacht und Nüsse in den Garten gestellt und Vogelfuttertöpfe  mit Fett gegossen und aufgehängt. Doch Bad Herrenalber Vögel scheinen verwöhnt zu sein, denn das Angebot wurde nicht angenommen.  Zum Spielenachmittag kam der Valentins-Kaffee mit leckeren Törtchen und jeder Besucher durfte sich noch ein Röschen mitnehmen.
Im Februar stand unweigerlich Fasching vor der Tür. Dafür haben wir die Tisch-Deko und Hütchen für den darauffolgenden Kappennachmittag mit selbstgemachten Fasnachtsküchle gebastelt. Unter anderem findet auch jeden Dienstag unser halbstündiger Gymnastiktreff statt.
Ein Hörspiel von Erich Kästner war auch noch im Angebot.
Als im März das Wetter schön war sind wir ins Städtle gegangen. Beim Spazieren im Park hat uns die Sonne die Nase gekitzelt. Bei der Bäckerei Nussbaumer rasteten wir noch für einen Kaffee. Mit Servietten-Technik gestalteten wir unsere eigene Garderobe, die nun den Aufenthaltsraum ziert. Als letztes mussten wir einen leckeren Apfel- Streusselkuchen backen, denn am nächsten Tag hatten wir die Polizei zu Besuch. Herr Regelmann von der Polizei Calw hat uns bei Kaffee und Kuchen über Trickbetrüger, Enkelmasche und viele anderen Vorgehensweisen der Betrüger informiert.
Nun steht das Osterfest bevor……mal schauen was der Osterhase bringt.

Zurück