Schülerhorte der AWO im Landkreis Karlsruhe

Schülerhorte der AWO im Landkreis Karlsruhe
Schülerhorte der AWO im Landkreis Karlsruhe
Schülerhorte der AWO im Landkreis Karlsruhe

Rund 400 Schulkinder besuchen derzeit einen der fünf Schülerhorte der AWO an den Standorten Waghäusel-Kirrlach, Philippsburg, Oberhausen, Linkenheim und Hochstetten. Es  werden verschiedene Betreuungsformen angeboten (z.B. ganztags, halbtags mit oder ohne Mittagessen, halbtags vormittags oder nachmittags und die Kernzeitbetreuung). Die Kinder kommen aus unterschiedlichen Städten und Gemeinden des Landkreises und besuchen jede Schulart.

Soweit zu den Zahlen, Daten und Fakten. Aber wie „fühlt“ sich ein Schülerhort an? Als pädagogische  Einrichtung ist es unser Ziel, dass sich die Kinder bei uns „aufgehoben“ und wohlfühlen. Wie in der Familie gibt es auch dort Auseinandersetzungen über Hausaufgaben, Essmanieren, Freiräume, Pflichten, Ordnung und Umgangsformen. Es wird auch dort gelacht, gespielt, vorgelesen, gekuschelt, gestritten, versöhnt, gelernt und geübt. Kurz gesagt: Die Schülerhorte sind familienergänzende und familienunterstützende Einrichtungen. Sie ermöglichen die Vereinbarkeit von Familie und Berufstätigkeit, da sie werktags bis mindestens 17 Uhr geöffnet haben (je nach Standort auch bis 17.30 Uhr) und in fast allen Ferien eine ganztägige abwechslungsreiche Betreuung anbieten – die Horte haben höchstens 25 Schließtage im Schuljahr.

Eltern sind die Experten ihrer Kinder, aus diesem Grund ist die Elternarbeit selbstverständlich ein fester Bestandteil eines jeden Hortes.
Durch die starke Vernetzung mit Kooperationspartnern wie Schulen, Jugendamt, Gemeindeverwaltungen sowie die feste Verankerung im Gemeinwesen können die Horte Hilfestellungen in Lebens- wie Erziehungsfragen bieten und bei Bedarf weitergehende Hilfen vermitteln.

In den meisten Schülerhorten bietet die AWO in den regulären Hortbetrieb integrierte, Intensivplätze für Kinder mit großen sozialen Auffälligkeiten an. Diese Hilfe zur Erziehung (nach SGB VIII, § 27) erfolgt über einen Antrag und Bewilligung durch das Jugendamt. Die Einbettung in den regulären Hort soll zum einen eine Stigmatisierung gering halten und zum anderen das Lernen in und durch die Gruppe fördern.

Dagmar Rolli Abteilungsleitung
Telefon: 07251/71 30 -36 Mobil: 0162/2 51 12 36 Fax: 07251/71 30 -436

Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Anschrift:

AWO Soziale Dienste gGmbH I Prinz-Wilhelm-Straße 3 I 76646 Bruchsal
Telefon: 07251/71 30-0 I Fax: 07251/71 30-30 I E-Mail: info@awo-ka-land.de

Senioren

Mit ihrem umfangreichen Angebot an sozialen Dienstleistungen in den Bereichen Pflege und Betreuung unterstützt die Arbeiterwohlfahrt Karlsruhe-Land Senioren.

Weiterlesen …

Kinder und Jugendliche

Die AWO Soziale Dienste gGmbH betreibt Jugendhäuser, Schülerhorte, Schülerhilfe, Schulsozialarbeit, mobile Jugendarbeit, Spielscheunen, Spielmobile, Kindertagesstätten und Zwergenstuben.

Weiterlesen …

Integration und Beschäftigung

Arbeitslosen Jugendlichen, Langzeitarbeitslosen und Menschen mit Behinderung eine echte Chance bieten – das ist das Ziel und der Wunsch des Bereichs Integration und Beschäftigung.

Weiterlesen …