7. solidarisches Eintopfessen für alle beim AWO Kreisverband

Angebot im Rahmen der Aktionswoche „TEILHABEN // TEILSEIN“ der LAK-BW

7. solidarisches Eintopfessen

Der AWO Kreisverband Karlsruhe-Land lädt am 18. Oktober zum „Eintopfessen für Jedermann“ ein. Eine solidarische Aktion¬, die nun schon zum siebenten Mal statt-finde und bei der sich die Besucher den Eintopf der hauseigenen Küche schme-cken lassen können. „Diesen Termin haben wir bewusst in die Aktionswoche TEIL-HABE // TEILSEIN der Landesarmutkonferenz Baden-Württemberg gelegt“, berichtet Susanne Woll, die Verbandskoordinatorin und Initiatorin des Essens. „Als Wohl-fahrtsverband sehen wir bei unseren Aktionen, sei es das Eintopfessen oder unser Sozialer Zaun, dass Armut wirklich jeden treffen kann.“ Die Landesarmutskonferenz (LAK-BW) ist ein Bündnis aus den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege in Ba-den-Württemberg, des DGB Landesbezirks und der Basis- und Betroffeneninitiati-ven. Jedes Jahr legt sie in ihrer Aktionswoche den Fokus auf bestimmte Themen, in diesem Jahr sind es die Menschenrechte, zu denen auch Teilhabe, Bildung, Arbeit und Wohnen gehören.

Stattfinden wird das Eintopfessen am Donnerstag, den 18. April, von 12 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten der AWO in der Prinz-Wilhelm-Straße 3 in Bruchsal. Eingeladen ist jeder – und man zahlt so viel, wie man kann und möchte. „Es ist möglich, dass auch die Ärmsten essen können, wenn die Menschen mit mehr Einkommen einfach ein bisschen mehr spenden“, meinen die Geschäfts-führerinnen der AWO Sozialen Dienste gGmbH Elke Krämer und Angelika Nosal.

An dieser Stelle möchten die AWO ganz herzlich alle Menschen einladen, doch beim Mittagstisch vorbeizuschauen. Gerne auch Kollegen, die ansonsten das Café oder Restaurant zur Mittagszeit bevorzugen. Oder auch Menschen, die im Normal-fall alleine essen. Hier kommt man mit anderen Menschen ins Gespräch und tut ganz nebenbei noch was Gutes.

Solidarisches Eintopfessen am 18. Oktober von 12 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr bei der AWO Karlsruhe-Land in der Prinz-Wilhelm-Straße 3.

Die Arbeiterwohlfahrt Karlsruhe-Land e.V. besteht seit 1975 und unterhält im Land-kreis rund 100 Einrichtungen von Kinder- und Jugend bis hin zu Senioren.
Zu den regelmäßigen Angeboten zählt neben dem „Sozialen Eintopf für jedermann“ auch der „Soziale Zaun“,  der an 2 bis 3 Wochen im Jahr vor der Kreisgeschäftsstelle in der Prinz-Wilhelm-Str. 3 in Bruchsal aufgestellt wird. Dort können Spenden in Form von Hygieneartikeln, haltbarer Nahrung und Tierfutter in biologisch abbaubaren Tüten angebracht und von Bedürftigen anonym wieder abgenommen werden.

Die Landesarmutskonferenz ist ein Bündnis aus den Verbänden der freien Wohl-fahrtspflege in Baden-Württemberg, des DGB Landesbezirks und der Basis- und Be-troffeneninitiativen. http://armut-bedroht-alle.de

Zurück