4. solidarisches Eintopfessen für alle beim AWO Kreisverband Karlsruhe-Land e.V.

4. solidarisches Eintopfessen

Der AWO Kreisverband lädt nunmehr schon zum vierten Mal zum Eintopfessen für jedermann ein. Eine solidarische Aktion¬, bei der sich die Besucher den Eintopf der hauseigenen Küche schmecken lassen können. Dieses Mal gibt es Linseneintopf mit oder ohne Würstchen „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden“, berichtet Susanne Woll, die Verbandskoordinatiorin und Initiatorin der Aktion. Es findet am Donnerstag, 19. Oktober 2017, von 12 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr in den Räumlichkeiten der AWO in der Prinz-Wilhelm-Straße 3 in Bruchsal statt. Eingela-den ist jeder – und man zahlt soviel, wie man kann und möchte. „Es ist möglich, dass auch die Ärmsten essen können, wenn die Menschen mit mehr Einkommen einfach ein bisschen mehr spenden“, meint Frau Angelika Nosal, Geschäftsführerin der AWO Sozialen Dienste gGmbH.
An dieser Stelle möchten die AWO ganz herzlich alle Menschen einladen, doch beim Mittagstisch vorbeizuschauen. Gerne auch Kollegen, die ansonsten das Cafe oder Restaurant bevorzugen. Oder auch Menschen, die im Normalfall alleine essen. Hier kommt man mit anderen Menschen ins Gespräch und tut ganz nebenbei noch was Gutes.
 „Die AWO hat in ihren Grundwerten die Solidarität tief verankert“, unterstreicht Kreisvorsitzender Roland Herberger den Kern dieser Aktion. „Wir müssen solida-risch mit unseren Mitmenschen bleiben, durch praktisches Handeln füreinander einstehen und die Gleichgültigkeit am Schicksal anderer überwinden.“ Die Arbei-terwohlfahrt als einer der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege setzt sich für eine sozial gerechte Gesellschaft ein.

Zurück